Presse

Zurück zur Nachrichtenliste

Junge Liberale Stuttgart wählen Kreisvorstand
Veröffentlicht am 21-03-16 um 21:19 Uhr

Freude und Trauer bei der Kreismitgliederversammlung

Stuttgart, den 21. März 2016 — Auf ihrer Kreismitgliederversammlung am 20. März 2016 wählten die Jungen Liberalen Stuttgart einen neuen Kreisvorstand. Zusammen mit der neuen FDP-Landtagsabgeordneten Gabriele Reich-Gutjahr konnten sie auf eine erfolgreiche Landtagswahl zurückblicken. Die Freude wurde jedoch vom Tod Guido Westerwelles zwei Tage zuvor getrübt.

Bei den Vorstandswahlen wurde Robert Meldt als Kreisvorsitzender einstimmig in seinem Amt bestätigt. Sein Amt fortführen darf auch Sebastian Jülich als Stellvertretender Vorsitzender für Programmatik. Neu im Vorstand sind Anna Lelickens als Stellvertretende Vorsitzende für Organisation und Alexandra Seyfang als Stellvertretende Vorsitzende für Presse und Öffentlichkeitsarbeit. Als Stellvertretende Vorsitzende für Finanzen wurde Julia Debernitz gewählt, die zuvor schon im Landesvorstand der Jungen Liberalen Baden-Württemberg aktiv war. Den Vorstand komplettieren die Beisitzer Elias Moll, Felix Schnurr, Julian Stahl und Matthias Wigger.

Mit Blick auf das erfolgreiche FDP-Ergebnis bei der vergangenen Landtagswahl resümierte Robert Meldt: “Wir haben ein spannendes Amtsjahr hinter uns. Mit unseren vielfältigen Aktionen in der Stuttgarter Innenstadt haben wir großen Zuspruch unter jungen Leuten gefunden und engagierte Neumitglieder gewinnen können. Der gelungene Wahlkampf zeigt, dass unsere liberalen Inhalte in Stuttgart Anklang finden.”

Für die engagierte Unterstützung im Wahlkampf bedankte sich die neue Stuttgarter FDP-Landtagsabgeordnete Gabriele Reich-Gutjahr und betonte ihr offenes Ohr für die Anliegen der jungen Generation. Auch Armin Serwani, der Kreisvorsitzende der FDP Stuttgart, freute sich über die gelungene Zusammenarbeit zwischen Freien Demokraten und Jungen Liberalen in Stuttgart. Besuch bekamen die Jungen Liberalen auch vom Vorsitzenden der Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) Stuttgart, Simon Freisler, der in seinem Grußwort die freundschaftliche Zusammenarbeit zwischen den Verbänden lobte.

Trotz aller Euphorie trübte der Tod des langjährigen FDP-Vorsitzenden Guido Westerwelle die Stimmung. Nach einer Schweigeminute in Gedenken an den ehemaligen Außenminister, der auch die Jungen Liberalen als Bundesvorsitzender prägte, würdigte ihn der alte und neue Kreisvorsitzende Robert Meldt: “Ohne Dr. Guido Westerwelle würde wir als Junge Liberale heute hier nicht sitzen.”

Zurück zur Nachrichtenliste